Vorsorge


  • Gesundheitsvorsorgeuntersuchungen
  • Ultraschalluntersuchungen
  • EKG
  • Lungenfunktionsprüfung
  • Chirotherapie - Manuelle Therapie
  • Krankheitsmanagementprogramme (DMP)
  • Psychosomatische Grundversorgung
  • Laboruntersuchungen
  • Therpeutische Lokalanästhesien
  • Aufbauinfusionen
  • Impf- und reisemedizinische Beratung
  • Check-up 35 (ab dem 35. Lebensjahr - wird alle zwei Jahre von den Krankenkassen übernommen, jährlich als Eigenleistung möglich)
  • Krebsvorsorge beim Mann
  • Geriatrisches Assessment oder hausärztliche Geriatrie
  • Impfungen
  • Jugendschutzuntersuchung
  • Kinder- und Jugenduntersuchungen
  • Führerscheinuntersuchungen KL 2 (als Privatleistung)
  • Innere Organe
  • Schilddrüse
  • Screening Aorta nach Vorgaben der KV
  • EKG
  • Langzeit-EKG
  • Belastungs-EKG
  • Langzeitblutdruckmessung
  • Spirometrie als Verfahren zur Messung des Lungen und Atemvolumes bei Asthma und COPD.
  • Verfahren: Häufig kann schon vor dem Auftreten schwerer Symptome eine Lungenveränderung diagnostiziert werden. Hierfür wird die Luftmenge in der Ausatemluft und deren Fließgeschwindigkeit gemessen.
    Dafür sitzen Sie vor einem einfachen Gerät, bekommen eine Nasenklemme aufgesetzt und führen unter Anweisung einige Atemzüge durch ein Messrohr durch.
    Die Daten werden direkt im Computer angezeigt und ausgewertet. Auffällige Befunde können z.B auf Asthma oder eine chronische Belastung der Lunge durch Nikotin hinweisen.
  • Chirotherapie beinhaltet die Diagnostik und Therapie schmerzhafter Bewegungseinschränkungen der Wirbelsäule und Gelenke.
  • Rückenschmerzen werden nur selten durch organisch strukturelle Erkrankungen wie Bandscheibenvorfälle, Knochenbrüche oder Entzündungen verursacht. Weitaus häufiger sind vorüber gehende, funktionelle Störungen im Bewegungsapparat, verursacht durch Blockaden von Wirbelbogen- bzw. Extremitätengelenken.
  • Chirotherapie hilft bei der Diagnostik von Rückenschmerzen und kann durch Mobilisation oder Impulstechnik Blockaden beseitigen und Schmerzen effektiv behandeln.
  • Diabetes
  • KHK
  • Asthma
  • COPD
  • Psychosomatik umfasst die Erkennung und Behandlung von Krankheiten und Leidenszuständen, denen körperlich-seelische und psychosoziale Wechselwirkungen zu Grunde liegen.
    Das heißt, jede tiefer greifende Veränderung im Leben führt auch zu Veränderungen im Körper, in der Körperwahrnehmung oder der Leistungsfähigkeit, manchmal sogar in der ganzen Einstellung zum Leben. Körperliche Erkrankungen, Depressionen, Erschöpfungszustände und Belastungsreaktionen können die Folge sein. Für die Diagnostik und Therapie sind diese Zusammenhänge für ein besseres Verständnis der Beschwerden wichtig.
    In gemeinsamen Gesprächen versuchen wir eine Stabilisierung zu erreichen und Sie durch schwierige Zeiten zu begleiten.
  • Blut- und Urinanalysen werden entweder direkt in der Praxis oder im Laborzentrum durchgeführt.
    Im Blut können eine Vielzahl von Werten bestimmt werden, die z.B bei einer Entzündung, einer Erkrankung der Leber oder Nieren oder der Schilddrüse verändert sind.
    Auch Erkrankungen des Stoffwechsel z.B. Zucker oder Blutfetterhöhung und Veränderungen der Blutsalze sind hierdurch nachweisbar.
  • Durch die lokale Anwendung von Lokalanästhetika wird das vegetative Nervensytem moduliert, Schmerzpunkte ausgeschaltet und Störfelder beeinflusst.
  • Alltagsstress, Schlafstörungen, Konzentrationsschwäche, Antriebsarmut,…
    Sie fühlen sich einfach nicht wohl. Nicht immer findet sich eine Ursache.
    Für die optimale Versorgung mit Vitaminen, Elektrolyten und Spurenelementen empfehlen wir Infusionen zur Beseitigung von Mangelzuständen und zur Stärkung der Immunabwehr.
    Die Kosten hierfür werden leider nicht von Ihrer gesetzlichen Krankenkasse übernommen.
  • Impfpass
  • Allgmeine Impfberatung
  • Reisemedizinische Impfberatung